Das Ruferhaus-Stauffenburg

Das Ruferhaus ist ein 350 Jahre altes Fachwerk aus, das ursprünglich als Domäne diente. Es hat weitgehend seinen ursprünglichen Charakter bewahrt und steht unter Denkmalschutz. Es liegt am Südrand des Harzes in der Nähe der beiden Städte Osterode und Seesen in einer landschaftlich reizvollen Umgebung.

Vom Ruferhaus aus kann man herrliche Ausflüge in den Harz machen. Aber auch in der direkten Umgebung gibt es vielfältige Wander- und Ausflugsmöglichkeiten. So kann man in einer halben Wanderstunde die alte Burgruine Stauffenburg erreichen.

Der Ort Stauffenburg selbst ist ein kleiner Ort und besteht zum größten Teil aus Bauernhöfen, so dass einem auch schon mal die “gute Landluft” in die Nase steigen kann.

Ruferhaus – Stauffenburg
Stauffenburg 10
38723 Seesen / Harz

über uns

Wir, der Rufer e.V., sind ein freier ökumenischer christlicher Verein, dessen Mitglieder aus ganz Deutschland kommen. Vor ca. 25 Jahren haben wir als Rufer e.V. die Stauffenburg zunächst gemietet und später gekauft. Das Ruferhaus – Stauffenburg ist unser Zentrum in dem wir unsere Gemeinschaftstreffen und Tagungen veranstalten. Im Laufe der Zeit wurde sie immer mehr zu unser Ruferhaus und für uns ein Refugium und Rückzugsraum vom täglichen Alltag und Lebensstress. Hier hatten wir Zeit, Raum und Muße, uns selbst und Gott wieder neu zu begegnen.

Weil uns das Ruferhaus sehr am Herzen liegt haben wir viel investiert und es nach unseren eigenen menschlichen und geistlichen Bedürfnissen gestaltet. Es sollte für uns ein Ort werden, uns auf ungezwungene Weise begegnen zu können. Hier können sie lach, weinen, ihre Sorgen miteinander teilen, feiern, beten und Gott danken. Ins Ruferhaus kann jede/r kommen, Einzelne, Paare, Alleinerziehende, Familien und vor allem Kinder. Alle können sich hier zuhause fühlen.

Viele aus unserem Verein haben das Ruferhaus mitgeprägt und gestaltet. Jeder hat neue und andere Ideen eingebracht und umgesetzt. Jeder von uns hat seine Idee vom Leben mit Gott und den Menschen wie zu einem Mosaik miteingebaut. So wurde es im Laufe der Zeit für uns zu einem Ort “an dem Gott wohnt und Menschen sich entfalten können“. Es lädt Sie ein Gott auf eine ganz andere und neue Art zu begegnen.

Und weil uns das Ruferhaus so viel gegeben hat, möchten wir es nicht alleine nutzen. Wir möchten es mit Ihnen/Euch teilen. Ob als Einzelne, Gruppe oder mit einer Tagung, sind Sie/bist Du herzlich eingeladen ebenfalls dieses Haus und seinen besonderen Charme zu genießen und ein paar schöne Tage dort zu verleben.

Gastsein im Ruferhaus heißt für uns…

…ankommen, freundlich empfangen werden, sich zuhause fühlen zu können, sich ungezwungen bewegen zu können, Platz zu haben und ihn nutzen zu dürfen, Ansprechpartner haben und die Seele baumeln lassen zu können.

Und das in einem Haus das bewusst nicht der “Luxusklasse” entsprechen will, sondern gerade seine Einfachheit als Kapital nutzen möchte. Das Haus besticht einfach durch seine Individualität und seinen Charme. Seiner besonderen Ausstrahlung kann sich niemand entziehen. Es ist ein Haus mit Geheimnissen in dem man immer wieder neue “Ecken” entdecken kann. Die Zimmer sind weiträumig und groß genug, so dass auch Familien darin ausreichend Platz haben. Sie sind sehr individuell und liebevoll gestaltet. Wir verzichten bewußt auf einen künstlich angelegten Spielplatz, denn das Haus und seine unmittelbare Umgebung bietet Abenteuer, Spielplatz und Spielfläche in mehr als ausreichendem Maße. Der Kaminraum ist der Ort für Geselligkeit und stille Stunden vor dem Kaminfeuer. Das Wohnzimmer lädt ein zu Gesprächsrunden und gottesdienstlichen Zusammenkünften. Der “Ziegenstall” hat ausreichend Platz für Spiel und Bewegung. Auf dem weitläufigen Grundstück können sich Erwachsene und Kinder gleichermaßen vergnügen sei es durch Spiel, Sport oder Entspannung.

Im Ruferhaus-Stauffenburg können alle eine besondere Zeit erleben, ob Kinder oder Erwachsen, Einzelne oder Gruppen. Jede/r hat die Möglichkeit in der Zeit die sie/er da ist, das Haus den jeweiligen Bedürnissen entsprechend zu nutzen. Das kann eine Freizeit sein, eine thematische Tagung, ein Familienfest oder eine persönliche Urlaubs- und Auszeit. Die Stauffenburg ist offen für jeden.

sich eine Auszeit nehmen können

Raus aus dem Alltag – Ruhe finden…

Stress, Hektik und dauerndes angespannt sein prägen oft unseren Alltag. Wir haben kaum eine Möglichkeit ihm zu entfliehen – selbst wenn wir es wollten. Unser Verstand sagt uns schon längst – hör auf! Aber wir hören nicht auf ihn. Die Tretmühle des Alltags oder unseres Berufslebens ist stärker. Wir können ihr (scheinbar) nicht entfliehen – obwohl wir uns nichts sehnlicher wünschen.

Aber wo ist der Ort, zu dem wir fliehen könnten. Wo wir zur Ruhe kommen könnten und wieder zu uns selbst. Nur sich selbst genügen und nicht den Ansprüchen anderer. Ein bisschen versorgt und umsorgt werden, selbst Mittelpunkt sein dürfen. Sich dabei kreativ betätigen können, wandern, ausruhen und Stille genießen. Für sich sein und bei sich wieder ankommen.

Dieser Ort will das Ruferhaus für Sie sein. Ein altes Fachwerkhaus, das schon viel vom Leben gesehen und gehört hat, wird Sie empfangen. Sie können die Größe und Weite dieses Hauses ganz für sich nutzen. Sie können wandern, ausschlafen, meditieren, sich kreativ betätigen und über sich und Gott und die Welt nachdenken. Sie werden mit 3 Mahlzeiten am Tag umsorgt. Ein separater Teil des Hauses steht für Sie zur Verfügung, in dem Sie ungestört einige Tage verbringen können. Hier können Sie, wenn Sie es möchten, ganz für sich alleine sein. Niemand wird Sie stören.

Das Team

team-092017-1-web-600

unser Team

Eine gastliche Aufnahme in der freundlichen Atmosphäre unseres Hauses soll unser Beitrag zum Gelingen Ihres Aufenthaltes bei uns sein.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage und beraten Sie gerne, auch über Sonderkonditionen zu bestimmten Bedingungen. Ansprechpartnerin für Sie ist Andrea Hartmann, Hausleitung.

Wir sind auf Spenden angewiesen

Träger des Ruferhauses-Stauffenburg ist der Rufer e.V., ein als gemeinnützig anerkannter Verein (Vereinsregister-Nr.: 672 beim Amtsgericht Seesen).

1. Vorsitzende: Regina Ranglack
Kassierer: Horst Kufeld
Schriftführerin:
Beisitzer: Michael Freitag, Peter Dalheimer, Matthias Eßwein, Hans Marquard

Zu den gemeinnützigen Aufgaben gehören insbesondere:

  • die Durchführung von Tagungen und Freizeiten zu aktuellen Glaubens- und Lebensfragen
  • die Schulung.von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen
  • die Begleitung von Einzelgästen und Gruppen
  • die Bereitstellung unsres Hauses an andere gemeinnützige Körperschaften zur Durchführung von Tagungen und Freizeiten

Damit auch finanzschwächere Leute, besonders Familien, unser Haus geniessen können versuchen wir die Tagungsbeiträge und Übernachtungskosten so niedrig wie möglich gehalten. So decken unsere Einnahmen durch Tagungen und Hausvermietung nicht unsere tatsächlichen Kosten. Auch der Erhalt des Hauses und unser Bemühen den momentanen Standard zu erhalten und noch zu verbessern ist mit einem hohen finanziellen Aufwand verbunden. Diese Kosten sind nur durch zusätzliche Spenden zu tragen.

Deshalb sind wir auf Spenden angewiesen!

Sie können spenden für:

  • den Erhalt des Hauses, d.h. für notwendige Reparaturen und Anschaffungen
  • die Unterstützung von finanzschwachen Familien

Die Spenden sind steuerlich absetzbar. Die Unterstützung von finanzschwachen Familien gilt laut unserer Satzung als mildtätig.

Sparkasse Osterode am Harz
IBAN DE49 2635 1015 0008 0025 11
Kto. 8002511 BLZ 26351015

Es ist für uns
„das Haus in dem Gott wohnt
und Menschen sich
entfalten können“

Hier können sie lachen, weinen,
ihre Sorgen miteinander teilen,
feiern, beten und Gott danken

Ein Refugium und Rückzugsraum
vom täglichen Alltag und Lebensstress.

Ins Ruferhaus kann jede/r kommen,
Einzelne, Paare, Alleinerziehende,
Familien und vor allem Kinder.

Hier haben Sie Zeit,
Raum und Muße,
sich selbst und Gott
wieder neu zu begegnen

Es ist für uns ein Ort,
wo wir uns auf
ungezwungene Weise
begegnen zu können

´Ruferhaus-Stauffenburg